Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Mann Arp droht mit neuem Sonderweg beim Glücksspiel

12.02.2019 - Kiel (dpa/lno) - Schleswig-Holsteins Jamaika-Koalition will den milliardenschweren Markt für Online-Casinospiele regulieren. Die Koalition arbeite mit dem SSW an einem neuen Glücksspielgesetz, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Hans-Jörn Arp, am Dienstag. Sollten sich die Ministerpräsidenten in ihrer Sitzung im März nicht auf eine staatliche Regulierung des Markts für Spiele wie Online-Poker einigen, werde die Koalition aus CDU, Grünen und FDP voraussichtlich im Frühjahr einen entsprechenden Gesetzentwurf in den Landtag einbringen.

  • CDU-Politiker Hans-Jörn Arp. Foto: Markus Scholz/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    CDU-Politiker Hans-Jörn Arp. Foto: Markus Scholz/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Entwurf soll sich am Alleingang Schleswig-Holsteins vor einigen Jahren orientieren. Damals hatte eine schwarz-gelbe Landesregierung Lizenzen an Anbieter von Sportwetten und Online-Casinospielen vergeben. Diese sind mittlerweile ausgelaufen. Die Vorgängerregierung war vor Jahren dem Glücksspielstaatsvertrag wieder beigetreten, der zwar Sportwetten, nicht jedoch Online-Poker erlaubt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren