Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fahrraddiebstähle: Hamburg deutschlandweit auf Platz drei

13.05.2020 - Laut einer Auswertung des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind in Hamburg im vergangenen Jahr 12 079 Fahrräder gestohlen worden. Damit läge die Hansestadt deutschlandweit auf Platz drei hinter Bremen und Berlin. Im Trend seien vor allem teure Fahrräder: Mit durchschnittlich 720 Euro pro gestohlenem Rad hätten die Versicherer so viel wie noch nie an Geschädigte gezahlt, teilte der Verband am Mittwoch mit.

  • Ein zurückgelassenes Hinterrad steht nach einem Fahrraddiebstahl an einem Fahrradständer. Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein zurückgelassenes Hinterrad steht nach einem Fahrraddiebstahl an einem Fahrradständer. Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Angaben zufolge liegt Hamburg weit über Bundesdurchschnitt: Während Diebe in Deutschland laut GDV 335 Fahrräder pro 100 000 Einwohner entwendeten, sind es in Hamburg 656 Räder. Höhere Werte gebe es nur in Bremen (929) und Berlin (788).

Laut Kriminalstatistik wurden 2019 insgesamt 278 000 Fahrräder gestohlen. Fast alle Bundesländer verzeichnen demnach einen Rückgang. In der Hansestadt seien es fast 12 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr. Nur in Sachsen hätten die Diebe 50 Fahrräder mehr pro 100 000 Einwohner entwendet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren