Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Falsche Polizistinnen ergaunern 160 000 Euro

16.08.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Zwei Schwestern sollen als falsche Polizistinnen zwei ältere Frauen in Hamburg um fast 160 000 Euro betrogen haben. Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, riefen zunächst Komplizen der beiden mutmaßlichen Täterinnen eine 78-Jährige an. Sie forderten die Seniorin auf, hohe Beträge von ihrem Konto abzuheben und der Polizei zur Aufklärung von Verbrechen zur Verfügung zu stellen. Am 21. September vergangenen Jahres habe die 78-Jährige 58 745 Euro an eine falsche Polizistin übergeben. Bei einer anderen Hamburgerin im Alter von 68 Jahren erbeuteten die Betrügerinnen am 25. Oktober 2018 sogar 100 000 Euro.

  • Die Statue Justizia ist zu sehen. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Statue Justizia ist zu sehen. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beim Versuch, das Geld in die Türkei zu bringen, wurde eine der Tatverdächtigen am Hamburger Flughafen festgenommen. Nun kommen die 41-Jährige und ihre 38 Jahre alte Schwester vor Gericht. Die Anklage lautet auf gewerbs- und bandenmäßigen Betrug. Der Prozess beginnt am kommenden Freitag.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren