Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fast 600 Menschen in Hamburg haben Zweitimpfung gegen Corona

19.01.2021 - Zum Schutz gegen Corona sind in Hamburg bislang 27 115 Impfdosen verabreicht worden. 598 Menschen erhielten bereits ihre Zweitimpfung, allein 174 am Montag, wie aus einer Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Sie müssten laut RKI ein bis zwei Wochen nach der zweiten Impfung zu über 90 Prozent gegen das Virus geschützt sein.

  • Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gespritzt wurde fast immer der Impfstoff von Biontech/Pfizer, in 155 Fällen aber auch das Vakzin des Herstellers Moderna. Eine erste Lieferung von 1200 Dosen dieses Impfstoffs war in der vergangenen Woche an die Asklepios-Kliniken gegangen.

Die Impfquote entspricht in Hamburg mit 1,4 Prozent dem bundesweiten Durchschnitt. Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen mit Quoten von jeweils 2,4 Prozent im Ländervergleich an der Spitze.

Hamburg hatte am vergangenen Donnerstag über 80-Jährige aufgerufen, einen Impftermin zu vereinbaren. Nach der Vergabe von 20 000 Terminen stoppte die Gesundheitsbehörde das Verfahren, weil sich die angekündigten Impfstofflieferungen verzögern. Bund und Länder hatten beschlossen, als erstes Pflegeheimbewohner, über 80-Jährige sowie Klinik- und Pflegepersonal zu impfen. Zu dieser Gruppe gehören in Hamburg fast 190 000 Menschen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren