Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fast sechs Jahre Haft: Einbrüche in Villa und Mälzer-Lokal

26.01.2021 - Im Prozess um drei spektakuläre Einbrüche hat das Hamburger Landgericht einen Angeklagten zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Ein Mitangeklagter erhielt eine Strafe von einem Jahr und drei Monaten, wie die Gerichtspressestelle am Dienstag mitteilte. Der 41 Jahre alte Hauptangeklagte war nach Überzeugung der Strafkammer am 13. August 2019 zusammen mit einem Komplizen in eine Villa im noblen Stadtteil Winterhude eingedrungen. Die Täter hatten Schmuck, Uhren, Goldbarren und Bargeld im Wert von 717 000 Euro erbeutet.

  • TV-Koch Tim Mälzer sitzt an einem Tisch in den neu gestalteten Räumen seines Restaurants "Bullerei". Foto: Christian Charisius/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    TV-Koch Tim Mälzer sitzt an einem Tisch in den neu gestalteten Räumen seines Restaurants "Bullerei". Foto: Christian Charisius/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Drei Monate danach war der 41-Jährige zusammen mit Komplizen in das von Fernsehkoch Tim Mälzer mitbetriebene Restaurant «Bullerei» eingebrochen. Dabei hatten die Täter einen Tresor mit 28 700 Euro aus dem Lokal im Schanzenviertel gestohlen. Ein dritter Einbruch in eine Sparkassenfiliale im Stadtteil Harburg war im März vergangenen Jahres gescheitert. Zuvor hatten NDR 90,3 und «abendblatt.de» über das Urteil berichtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren