Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feldhasenpopulation auf stabilem Niveau

07.04.2020 - Ostern kann kommen: In Schleswig-Holstein ist die Feldhasenpopulation auf stabilem Niveau. Dies teilte der Landesjagdverband Schleswig-Holstein (LJV) am Dienstag in Flintbek mit. Danach wurden im vergangenen Jahr durchschnittlich 16 Hasen auf einem Quadratkilometer gezählt - einer mehr als 2018. Obwohl der Feldhase überall im Land heimisch sei, schwankt die Zahl je nach Region deutlich. Besonders viele je Quadratkilometer lebten in der Marsch. Dort zählten die Jäger 21 Hasen pro Quadratkilometer (2018: ebenfalls 21). Im Hügelland waren es etwas mehr als 15 Tiere (knapp unter 15) und auf der Geest 14 (11), wie LJV-Präsident Wolfgang Heins sagte.

  • Ein Feldhase läuft über ein Feld. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Feldhase läuft über ein Feld. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Feldhase (Lepus europaeus) lebt auf Feldern und Wiesen sowie an Waldrändern und Knicks. Er bekommt seine Jungen in einer flachen Mulde, der so genannten Sasse. Sie werden mit Fell und offenen Augen geboren, die Wurfstärken variieren von einem bis zu sechs Jungtiere.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren