Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frauenanteil in Bürgerschaft steigt auf knapp 44 Prozent

27.02.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Der Anteil der Frauen unter den Abgeordneten der Hamburger Bürgerschaft ist nach der Wahl vom vergangenen Sonntag gestiegen. Der neuen Bürgerschaft gehören nach einer Auszählung 54 Frauen und 69 Männer an. Das entspricht einem Frauenanteil von 43,9 Prozent. In den vergangenen Wahlperioden hatte der Frauenanteil bei 38 bis 39 Prozent gelegen. Der Anteil kann sich noch verändern, wenn Abgeordnete zu Senatoren berufen werden. Sie müssen in dem Fall ihr Bürgerschaftsmandat ruhen lassen und andere Kandidaten rücken in die Bürgerschaft nach.

  • Eine Sitzung findet in der Hamburger Bürgschaft statt. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Sitzung findet in der Hamburger Bürgschaft statt. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehrheitlich mit Frauen besetzt sind die Fraktionen der Grünen (63,6 Prozent) und der Linken (53,8 Prozent). Die größte Fraktion stellt die SPD; sie kommt auf einen Frauenanteil von 37 Prozent. Bei der CDU sind 20 Prozent der neuen Abgeordneten weiblich, bei der AfD 28,6 Prozent. FDP-Frau Anna von Treuenfels-Frowein ist als Einzelperson in der Bürgerschaft; sie gehört keiner Fraktion an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren