Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fridays for Future und Verdi demonstrieren gemeinsam

14.08.2020 - Die Klimabewegung Fridays for Future (FFF) und die Gewerkschaft Verdi wollen heute Nachmittag in Hamburg gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen im öffentlichen Personennahverkehr und für mehr Klimaschutz demonstrieren. Geplant sei, mit einer Abstands-Menschenkette um das Rathaus zu zeigen, dass für eine Verkehrswende attraktive Arbeitsplätze und mehr Personal nötig seien.

  • Teilnehmer der Klimademonstration "Fridays for Future" stehen mit ihrem Transparent. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmer der Klimademonstration "Fridays for Future" stehen mit ihrem Transparent. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bus und Bahn seien ein wichtiger Teil der Lösung des Verkehrsproblems, erklärte Hamburgs FFF-Sprecherin, Annika Rittmann. «Sie schaffen Lebensqualität und gute, sowie nachhaltige Arbeit. Deshalb kämpfen wir zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen von Verdi für eine Verkehrswende, die Gesundheit, Natur und Menschen dient und Emissionen nachhaltig senkt.»

«Kaum ein Fahrgast denkt darüber nach, dass ich als Fahrer schon vor ihm aufgestanden bin und häufig noch bis spät abends für ihn unterwegs bin», sagte Thorsten Hukriede von Verdi. Daher freue er sich über das Interesse der Klimabewegung, «mit uns zusammen für Klima und verbesserte Arbeitsbedingungen zu kämpfen».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren