Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Für Nord-Grüne ist es noch zu früh für Corona-Lockerungen

04.02.2021 - Trotz sinkender Infektionszahlen sollten Corona-Schutzmaßnahmen nach Ansicht der Grünen in Schleswig-Holstein noch nicht gelockert werden. «Die Richtung stimmt, die Infektionszahlen sinken», sagte der Landesvorsitzende Steffen Regis am Donnerstag mit Blick auf die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel am nächsten Mittwoch. «Jetzt nachzulassen und die Beschränkungen zu lockern, wäre aber der falsche Schritt.»

  • Steffen Regis, Grüne-Landesvorsitzender in Schleswig-Holstein. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Steffen Regis, Grüne-Landesvorsitzender in Schleswig-Holstein. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Immer mehr Neuinfektionen ließen sich auch in Deutschland auf Mutationen des Virus zurückführen, sagte Regis. «Deshalb ist es richtig, den Lockdown zu verlängern, bis die Inzidenzwerte verlässlich niedrig sind.» Kämen jetzt zu schnelle Lockerungen, bestünde die Gefahr eines Rückfalls und einer dritten Welle. «Erst müssen die Neuinfektionen wieder verlässlich durch die Gesundheitsämter nachverfolgt werden können und die Krankenhäuser entlastet werden.»

Der anhaltende Lockdown sei für alle Menschen zunehmend schwer zu bewältigen, sagte der Landesvorsitzende der Grünen. «Doch er rettet vielen Menschen das Leben und bewahrt uns vor noch schlimmeren Folgen der Corona-Pandemie.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren