Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Graues Wetter und frostige Nächte im Norden

05.03.2021 - Die Menschen im Norden erwartet noch mal graues Wetter mit frostigen Nächten. Grund dafür ist ein Hoch über den Britischen Inseln, das Polarluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg lenkt. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Der Freitag startet noch wolkenlos, im Tagesverlauf ziehen dann jedoch Quellwolken auf. Die Höchstwerte pendeln zwischen drei und sechs Grad. In der Nacht zum Samstag bleibt es leicht bewölkt, bis zum Morgen ziehen von der Nordsee vermehrt Wolken auf. Es können ein paar Schneeflocken fallen. Dazu kommt leichter Frost bis minus drei Grad, im Südostteil und in Hamburg bis minus fünf Grad.

  • Eine Frau füttert im Sonnenaufgang an den Landungsbrücken zahlreiche Vögel mit Brotkrumen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau füttert im Sonnenaufgang an den Landungsbrücken zahlreiche Vögel mit Brotkrumen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Samstag selbst bleibt es überwiegend wolkig. Von Norden nach Süden ziehend kann es regnen. Die Höchstwerte liegen um die sechs Grad. In der Nacht zu Sonntag erwarten die Meteorologen wechselnde Bewölkung. Bei Tiefstwerten um ein Grad kann Schneeregen fallen. Örtlich droht Glättegefahr. Am Sonntag schafft es dann ab und zu die Sonne durch die dicken Wolken. Zeitweise regnet es bei sechs Grad.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren