Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großbrand bei Steinmetz in Ohlsdorf

28.12.2019 - Am frühen Morgen rückt die Hamburger Feuerwehr zu einem Großeinsatz nach Ohlsdorf aus. Dort stehen auf dem Gelände eines Steinmetzes in einem Carport vier Kleintransporter in Flammen. Das Feuer beeinträchtigt auch die S-Bahn.

  • Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht im Sonnenuntergang auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht im Sonnenuntergang auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa/lno) - In einem Steinmetzbetrieb am Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf hat ein Feuer vier Kleintransporter und einen Carport zerstört. Die S-Bahn-Linie 1 war vorübergehend gesperrt. Beim Eintreffen der Feuerwehr am frühen Samstagmorgen seien die vier Kleintransporter auf dem Gelände des Steinmetzes bereits voll in Flammen gestanden, teilte die Feuerwehr mit. Ein Kleinlaster aus einer angrenzenden Garage, auf deren Dach das Feuer bereits übergegriffen hatte, konnte durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude des Steinmetzbetriebes verhinderten die Einsatzkräfte.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die direkt neben dem Betrieb verlaufende S-Bahn-Linie 1 gesperrt werden. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde sie wieder freigegeben. Die vier brennenden Fahrzeuge und der Carport wurden komplett zerstört. Zwei weitere Kleintransporter wurden durch die Hitze des Feuers beschädigt. Da in dem Carport möglicherweise Asbest verbaut war, wurde eine spezielle Feuerwehreinheit zur Dekontamination angefordert. In einem extra aufgebauten Zelt konnten die Einsatzkräfte ihre möglicherweise mit Asbestfasern behaftete Kleidung tauschen. Eine Probe des Materials wurde zur Analyse ins Gesundheitsamt gebracht. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte eingesetzt. Die Ursache für das Feuer war am Samstagmorgen noch unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren