Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gutachten: Politische Weichen für autonomes Fahren stellen

03.04.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Bis auf den Straßen vollständig autonom fahrende Fahrzeugflotten unterwegs sind, werden nach Ansicht von Wissenschaftlern noch Jahrzehnten vergehen. Dennoch müssten bereits jetzt die politischen Entscheidungen getroffen werden, sagte Andreas Knie, Forschungsgruppenleiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) am Mittwoch bei der Vorstellung eines von Grünen-Fraktionen in Auftrag gegebenen Gutachtens in Hamburg. Der Verkehr von morgen müsse «hoch performant, sozial ausgewogen und nachhaltig organisiert» sein. «Um dieses Ziel zu erreichen, müssen öffentliche Aufgabenträger zu Regieeinrichtungen für alle öffentlichen Verkehre umgebaut werden und es braucht eine ermöglichende Regulierung auf Bundesebene», sagte Knie.

  • An einer Straße ist ein Schild mit der Aufschrift "Testfeld Autonomes Fahren" aufgehängt. Foto: Uli Deck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    An einer Straße ist ein Schild mit der Aufschrift "Testfeld Autonomes Fahren" aufgehängt. Foto: Uli Deck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Auch wenn die Industrie ein anderes Bild vermittelt: Vollständig autonomes Fahren mit sich selbst disponierenden Fahrzeugflotten der Stufe 5 wird frühestens in 20 Jahren Realität werden.» Automatisierte Fahrzeuge auf Level 4 werden dagegen weit verbreitet sein und auf Autobahnen den Fahrenden zeitweilig entlasten. Parallel operieren wenige automatisierte Shuttles (Level 3 und Level 4) auf abgegrenzten Strecken als Teil des öffentlichen Nahverkehrs.

Das WZB hatte das Gutachten auf Initiative der Bürgerschaftsfraktion der Hamburger Grünen unter Beteiligung der Fraktionen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein erstellt. Hamburgs Fraktionschef Anjes Tharks betonte das «riesige Potenzial» des autonomen Fahrens. «Wir könnten perspektivisch mit in etwa einem Zehntel der heutigen Fahrzeugflotte die gleiche Anzahl an Menschen transportieren.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren