Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HSV-Vorstand Boldt: Besondere Situation für die Menschheit

05.05.2020 - Jonas Boldt sieht in der gegenwärtigen Corona-Pandemie nicht nur eine Krise für den Fußball. «Das ist eine besondere Situation für die Menschheit», sagte der Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV im «Hamburger Abendblatt» (Dienstag). Es sei allerdings eine Definitionssache, was alles als Krise bezeichnet wird: «Grundsätzlich mag ich das Wort Krise nicht besonders. Ich spreche lieber von Herausforderungen», sagte der 38-Jährige weiter.

  • Jonas Boldt, Sportvorstand des Hamburger SV, spricht auf der Mitgliederversammlung. Foto: Daniel Reinhardt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jonas Boldt, Sportvorstand des Hamburger SV, spricht auf der Mitgliederversammlung. Foto: Daniel Reinhardt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In seiner bislang gut einjährigen Amtszeit im Volkspark gab es vor allem zwei weitere dieser Herausforderungen: die Affäre um die Identität des HSV-Spielers Bakery Jatta und den Streit in der Club-Führung, der im März mit der Trennung vom damaligen Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann endete.

«Auch den Fall Jatta habe ich nicht als Krise empfunden. Die Faktenlage sprach für ihn, und auch aus menschlicher Sicht gab es für uns keine Alternative», sagte Boldt. Und zu Hoffmann fügte er hinzu: «Es sind einfach viele Dinge passiert, die ich überhaupt nicht beeinflussen konnte.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren