Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HSV gegen St. Pauli: Fanmärsche verlaufen überwiegend ruhig

22.02.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Die Fanmärsche vor dem Hamburger Stadtderby des HSV gegen den FC St. Pauli sind überwiegend ruhig verlaufen. Rund 1800 FC St. Pauli-Anhänger sammelten sich am Samstagmorgen wenige Stunden vor dem Spiel der 2. Fußball-Bundesliga in der Nähe der Reeperbahn, um vom Bahnhof Landungsbrücken aus in Richtung Volksparkstadion zu starten. Dabei sei es bis aufs Abbrennen von Pyrotechnik und dem Zünden einiger Böller überwiegend ruhig geblieben, teilte ein Polizeisprecher mit.

  • Die Fans des FC St.Pauli kommen von der Polizei begleitet am Stadion an. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Fans des FC St.Pauli kommen von der Polizei begleitet am Stadion an. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Etwa 2500 HSV-Fans kamen am Bahnhof Stellingen zusammen und liefen von dort zum Stadion. Nach Angaben des Polizeisprechers war es auch bei diesem Marsch der Anhänger des Hamburger SV zu keinen größeren Zwischenfällen gekommen.

Das Volksparkstadion war mit 57 000 Zuschauer ausverkauft. Zu Beginn der Partie wurde im HSV-Fanblock Pyro-Technik entzündet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren