Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HSV und St. Pauli wieder im Trainingsbetrieb

13.03.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Drei Tage nach dem Derby am Millerntor haben die Fußball-Zweitligisten Hamburger SV und FC St. Pauli am Mittwoch ihren Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. 4:0-Sieger HSV arbeitete im Volkspark mit Hochdruck auf das Heimspiel am Samstag (13.00 Uhr) gegen den SV Darmstadt 98 hin. Nach ebenfalls zwei freien Tagen startete der Kiezclub auf seinem Trainingsgelände an der Kollaustraße mit den Vorbereitungen auf das am Samstag zur selben Zeit beginnende Gastspiel beim SV Sandhausen.

  • HSV-Trainer Hannes Wolf (l.) und St. Paulis Trainer Markus Kauczinski im Millerntor Stadion. Foto: Christian Charisius/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    HSV-Trainer Hannes Wolf (l.) und St. Paulis Trainer Markus Kauczinski im Millerntor Stadion. Foto: Christian Charisius/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Im Derby haben es die Jungs sehr gut gemacht, aber wir sind jetzt schon wieder voll im Darmstadt-Modus», sagte HSV-Trainer Hannes Wolf nach der ersten Einheit der Woche. Es sei wichtig, den Fokus sofort auf das nächste Match zu richten. Dabei gab es am Mittwoch erste Hinweise, dass Lewis Holtby für den verletzten Kapitän Aaron Hunt in die Anfangself rückten könnte. Denkbar ist aber auch, dass Tatsuya Ito neu in das Team kommt und Berkay Özcan die Hunt-Rolle übernimmt.

Bei den Kiezkickern meldete sich Mats Möller Daehli zurück. Der gegen den HSV schmerzlich vermisste Norweger konnte nach seinem Magen-Darm-Infekt wieder im Teamtraining voll mitmachen. Der 24 Jahre alte Offensivakteur ist damit eine Option für Sandhausen. Ersin Zehir (Hüftprobleme) und Jan-Philipp Kalla (muskuläre Probleme) trainierten zwar nur individuell, könnten aber ebenfalls beim SVS dabei sein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren