Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HSV und der Sieglos-Fluch gegen Nachbar Holstein Kiel

09.03.2021 - Es ist wie verflixt. Der HSV kann einfach nicht gegen Holstein Kiel gewinnen. Auch im sechsten Anlauf schafft der Favorit nur ein Remis. Die schwarze Serie beginnt vor fast drei Jahren.

  • Hamburgs Jeremy Dudziak und Kiels Niklas Hauptmann (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hamburgs Jeremy Dudziak und Kiels Niklas Hauptmann (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Noch nie hat der Hamburger SV in seiner Zweitliga-Geschichte gegen den nördlichen Nachbarn Holstein Kiel gewonnen. Sechs Spiele, zwei Niederlagen, vier Unentschieden. Gegen keinen anderen Zweitligisten ist die Bilanz so ernüchternd. Auch am Montagabend reichte es wieder nur zu einem 1:1. Vor der Partie wollte Trainer Daniel Thioune nichts von der Charakterisierung der Kieler als Angstgegner wissen. So ganz kann er sich davon aber doch nicht befreien. «Es schmerzt ein bisschen», meinte der Coach über die fehlenden Tore bei 17:3 Torschüssen für seine Mannschaft. Zwei Punkte hat sein Team im Aufstiegskampf verschenkt.

Die Sieglos-Serie des HSV:

30. August 2018: Der Auftakt ist besonders schmerzhaft. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte aus der Bundesliga abgestiegen und dann beim Liga-Start eine böse 0:3-Heimklatsche gegen Kiel. Höchststrafe! Einer der Kieler Torschützen ist David Kinsombi, jetzt beim HSV.

23. Dezember 2018: Nächste Klatsche. Einen Tag vor Heiligabend gibt es für den HSV ein 1:3. Kieler Doppel-Schütze: Kinsombi. Zuvor hatte das Team von Trainer Hannes Wolf sieben Siege und vier Remis geholt.

9. November 2019: Das späte Glück der Nachspielzeit. In Minute 90+1 rettet Verteidiger Timo Letschert dem HSV das Remis zum 1:1. Die Hamburger müssen nach Rot für Jatta 64 Minuten zu zehnt auskommen.

8. Juni 2020: Der HSV führt im Volksparkstadion mit 3:2. Zweimal trifft Joel Pohjanpalo. Dann die Nachspielzeit. In Minute 90+4 gleicht Jae-Sung Lee zum 3:3 aus. Der HSV verpasst Rang zwei.

9. November 2020: Noch vor der Pause gehen die überlegenen Hanseaten durch Moritz Heyer in Führung. Dann wieder die Angst vor der Nachspielzeit. Minute 90+1: Joshua Mees kommt an den Ball - 1:1!

8. März 2021: Holstein Kiel geht im Volksparkstadion schon nach acht Minuten in Führung. Torschütze ist Lee, der eigentlich nie mit dem Kopf trifft. Der HSV hat Chance um Chance. Am Ende aber nur 1:1 - dank Simon Terodde und seines 20. Saisontreffers.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren