Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HSV will gegen Heidenheim den siebten Heimsieg in Serie

06.12.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim wollen die Zweitliga-Fußballer des Hamburger SV heute (18.30 Uhr/Sky) einen Rivalen auf den Aufstieg in die Bundesliga distanzieren. Mit dem angestrebten siebten Heimsieg in Serie würden die aktuell zweitplatzierten Hanseaten den Vorsprung auf die Heidenheimer auf neun Punkte ausbauen.

  • Trainer Dieter Hecking aus Hamburg verlässt das Spielfeld bei Spielende. Foto: Friso Gentsch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trainer Dieter Hecking aus Hamburg verlässt das Spielfeld bei Spielende. Foto: Friso Gentsch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

HSV-Trainer Dieter Hecking setzt vor allem auf die Rückkehr von Bakery Jatta. Der Außenstürmer hat seine Zwei-Spiele-Sperre nach der Roten Karte im Spiel gegen Holstein Kiel abgesessen. «Ich bin froh, dass er wieder in der Startelf steht. Das hilft uns enorm», sagte HSV-Trainer Dieter Hecking. Auch die zuletzt angeschlagenen Lukas Hinterseer und Aaron Hunt werden aller Voraussicht nach wieder im Kader stehen.

Die Gäste, für Hecking eine der stabilsten Mannschaften in der 2. Liga, reisen in Bestbesetzung in den Norden. Heidenheims Coach Frank Schmidt geht davon aus, dass die Hamburger von Beginn an das Tempo und den Druck hoch halten werden: «Das bedeutet eine Menge Arbeit und auch ein Stück weit Risiko. Aber wo das Risiko größer ist, ist auch die Chance größer», sagte der 45-Jährige. Für das Flutlichtspiel im Volksparkstadion erwartet der HSV etwa 42 000 Zuschauer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren