Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HVV schützt Busfahrer: Vordere Türen bleiben geschlossen

13.03.2020 - Um seine Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen, hat der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) am Freitag besondere Maßnahmen beschlossen. Wie der HVV am Freitag mitteilte, bleiben ab Sonnabend die vorderen Bustüren geschlossen. Der Ticketverkauf über die Fahrer soll bis auf Weiteres ausgesetzt werden. Fahrgäste werden gebeten, ihr Ticket an einem Automaten, über die HVV-App oder online zu kaufen. Darüber hinaus werden in U- und S-Bahnen sowie Bussen die Türen an jeder Haltestelle automatisch geöffnet, sofern dies technisch möglich ist

  • Das Logo der HVV an einem Fahrzeug. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der HVV an einem Fahrzeug. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Da unsere Fahrerinnen und Fahrer jedoch entscheidend dafür sind, den öffentlichen Nahverkehr so lange wie möglich aufrecht zu erhalten und potenziell im direkten Kontakt mit jedem einsteigenen Fahrgast stehen, sollen sie durch die Maßnahme besonders geschützt werden», hieß es in der Mitteilung des HVV.

Nach aktuellem Kenntnisstand wird der Coronavirus primär über Tröpfcheninfektion übertragen. Ähnliche Maßnahmen werden bereits in anderen Städten umgesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren