Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburg Ballett zeigt Uraufführung von «Ghost Light»

06.09.2020 - Zur Eröffnung der neuen Spielzeit zeigt das Hamburg Ballett heute die Uraufführung von John Neumeiers Ballett «Ghost Light» zu Solo-Klaviermusik von Franz Schubert. Das Ballett für 55 Tänzer entstand seit Anfang Mai unter Beachtung der geltenden Abstandsgebote und Hygienemaßnahmen, das heißt, die Tänzer dürfen einandern nicht anfassen, lediglich verheiratete und liierte Paare können Pas de deux tanzen. Der Titel «Ghost Light» greift eine amerikanische Theatertradition auf: Wenn es eingeschaltet ist, darf kein Künstler die Bühne nutzen. Es brennt die ganze Nacht hindurch - bis sich die Bühne wieder mit Leben füllt.

  • Tänzer Silvia Azzoni und Alexandre Riabko mit Ensemblemitgliedern bei der «Ghost Light»-Fotoprobe. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tänzer Silvia Azzoni und Alexandre Riabko mit Ensemblemitgliedern bei der «Ghost Light»-Fotoprobe. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren