Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburg will bis 2022 rund 620 neue Lehrerstellen schaffen

23.02.2021 - Der Hamburger Senat will bis 2022 rund 620 neue Lehrerstellen schaffen. Davon seien 450 Stellen zum Ausgleich der steigenden Schülerzahlen eingeplant, wie die Schulbehörde am Dienstag mitteilte. Dadurch sollen weiter kleine Schulklassen und umfangreiche Förderstunden ermöglicht werden. Weitere 145 Stellen sind für eine bessere Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf geplant. Unter anderem will die Behörde außerdem in den elften Klassen der Stadtteilschulen eine zusätzliche Wochenstunde Mathematik einführen.

  • Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Worte an eine Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Worte an eine Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schulsenator Ties Rabe (SPD) stellte den Haushalt der Schulbehörde am Dienstag im Haushaltsausschuss der Bürgerschaft vor. Nach Senatsangaben sieht er für 2022 erstmals mehr als drei Milliarden Euro für Schule und Bildung vor. Die Ausgaben sollen den Planungen zufolge im laufenden Jahr um 116 Millionen Euro gegenüber 2020 und im kommenden Jahr um weitere 128,5 Millionen Euro steigen. Grund für den Etatanstieg sind neben den neuen Lehrerstellen Bauvorhaben und die Entwicklung der Ganztagsangebote.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren