Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburger CDU: Spitzenkandidaten-Suche bis Frühjahr 2019

21.10.2018 - Soltau (dpa) - Nach der Absage der Wunschkandidatin Aygül Özkan will die Hamburger CDU erst im Frühjahr 2019 ihren Spitzenkandidaten für die Bürgerschaftswahl 2020 benennen. «Dann haben wir völlig rechtzeitig ein Jahr vor der Wahl die Frage gelöst», sagte CDU-Landeschef Roland Heintze am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Er und Fraktionschef André Trepoll seien bei einer zweitägigen Klausurtagung in Soltau (Landkreis Heidekreis) beauftragt worden, einen Vorschlag zu erarbeiten. Özkan, die von Heintze und Trepoll favorisiert worden war, hatte krankheitsbedingt vor einer Woche abgesagt. Aus gleichem Grund steht auch der ehemalige Hamburger Justiz- und Kulturstaatsrat Nikolas Hill nicht bereit.

  • André Trepoll (l.), Fraktionsvorsitzender in der Bürgerschaft, und Roland Heintze (beide CDU), Parteivorsitzender in Hamburg. Markus Scholz Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    André Trepoll (l.), Fraktionsvorsitzender in der Bürgerschaft, und Roland Heintze (beide CDU), Parteivorsitzender in Hamburg. Markus Scholz Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gesucht werde bis zum Frühjahr nach einem Kandidaten, der gut ins Programmprofil der CDU passe und ein guter Herausforderer für Bürgermeister Peter Tschentscher, den Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten, sei, sagte Heintze. Bei der CDU-Tagung waren Landesvorstand, Ortsvorsitzende, Bürgerschaftsfraktion und Landesgruppe zusammengekommen. Neben dem Fahrplan für die Kandidaten-Wahl beschäftigten sich die Teilnehmer auch mit der Bezirkswahl 2019 und dem Programm für die Bürgerschaftswahl, wie der Landeschef berichtete.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren