Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburger Corona-Hilfe nach Betrugsversuch wieder zugänglich

16.04.2020 - Das wegen eines Betrugsversuchs gestoppte Antragsverfahren für die Hamburger Corona-Soforthilfe ist ab sofort wieder zugänglich. Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) habe den Antragsstopp wieder aufgehoben, teilte die Finanzbehörde am Donnerstag mit. Solo-Selbstständige und kleine Unternehmer könnten damit nun wieder Hilfsgelder beantragen. Mit den Auszahlungen soll voraussichtlich in der kommenden Woche wieder begonnen werden.

  • Euro-Münzen sind übereinander gestapelt. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Euro-Münzen sind übereinander gestapelt. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Hamburger Corona-Soforthilfe war am Mittwoch vorsorglich gestoppt worden, weil Kriminelle nach Behördenangaben Solo-Selbstständige und kleine Unternehmer auf gefälschte Internetseiten gelockt hatten, um mit deren Daten die staatlichen Hilfen auf andere Konten auszahlen zu lassen. Nach ersten Hinweisen auf den Betrug habe die Förderbank IFB in Abstimmung mit dem Landeskriminalamt die Online-Antragstellung und Auszahlung der Hilfen gestoppt. Ein finanzieller Schaden sei nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden.

Wegen des Betrugsversuchs hat die IFB Hamburg nach Angaben der Finanzbehörde ihre Sicherheitsvorkehrungen noch einmal verstärkt und verlangt von den Antragstellern nun zusätzliche Dokumente. Außerdem soll jeder Antrag über ein weiteres Identifizierungsverfahren geprüft werden. «Nun haben wir unser schon vorher gut geknüpftes Sicherheitsnetz nach dem Betrugsversuch noch enger gezogen», erklärte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren