Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburger Hafen informiert über aktuelle Lage

15.05.2020 - Der Hamburger Hafen informiert heute über die Umschlagentwicklung in den ersten drei Monaten des Jahres und die aktuelle Lage. Vermutlich ist der Hafenumschlag im ersten Quartal zurückgegangen, weil zumindest seit Mitte März weniger Containerschiffe aus Asien die europäischen Häfen erreicht haben. Das Coronavirus hatte bereits im Januar und Februar zu verminderter Produktion und weniger Schiffsabfahrten in China geführt, dem wichtigsten Handelspartner des Hamburger Hafens. Weil die Schiffe aber sechs bis acht Wochen von Asien nach Europa unterwegs sind, hat sich das erst im März in den Häfen ausgewirkt.

  • Ein Frachtschiff für Autos wird am Hamburger Hafen abgefertigt. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Frachtschiff für Autos wird am Hamburger Hafen abgefertigt. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Interessant wird, wie die Marketing-Vorstände Ingo Egloff und Axel Mattern die weitere Umschlag- und Verkehrsentwicklung des Hamburger Hafens einschätzen. Die Containerreedereien haben viele Verbindungen eingeschränkt, heruntergefahren oder ganz gestrichen. Andererseits ist die Produktion in chinesischen Fabriken wieder angelaufen und die europäischen Konsumgütermärkte sind angewiesen auf die Lieferungen aus China. Reedereien und Hafenbetriebe geben gegenwärtig wegen der unsicheren Lage keine Prognosen ab.

Die Welthandelsorganisation WTO rechnet in diesem Jahr mit einem Einbruch des Welthandels um mindestens 13 Prozent, vielleicht auch deutlich mehr. Der Hamburger Hafen hatte seine Rekordwerte im Containerumschlag kurz vor der Finanzkrise in den Jahren 2007 und 2008 mit fast zehn Millionen Standardcontainern (TEU) erreicht. Zuletzt waren es 9,3 Millionen TEU.

Ebenfalls am Freitag informiert Jens Meier, Chef der Hafenbehörde HPA, über die aktuellen Zahlen der Hafenbahn. Unabhängig davon stellt die Reederei Hapag-Lloyd ihre Zahlen für das erste Quartal vor.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren