Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburger Hafenkonzern HHLA: Wahldividenden für Aktionäre?

14.07.2020 - Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA schlägt seinen Aktionären in Anbetracht der Coronavirus-Pandemie eine Wahldividende vor. Damit sollen die Anteilseigner in Zeiten von Null- bzw. Negativzinsen die Möglichkeit erhalten, ihr Kapital schnell und unkompliziert wieder in das Unternehmen zu investieren, teilte der SDax-Konzern am Dienstag in Hamburg mit. Zudem könne HHLA seine finanzielle Liquidität auch in schwierigen und unsicheren Zeiten weiter stabil halten, hieß es weiter. Ein entsprechender Vorschlag, der von der Freien und Hansestadt Hamburg als Großaktionärin unterstützt werde, soll den Aktionären auf der Online-Hauptversammlung am 20. August unterbreitet werden.

  • Ein Containerschiff am Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Containerschiff am Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anschließend sollen die Anteilseigner voraussichtlich vom 21. August bis zum 7. September 2020 Zeit haben, sich für eine der beiden Ausschüttungsvarianten zu entscheiden - sie können die Dividende demnach in bar oder in Aktien beziehen. «Bei einer Annahme der Aktienwahl entsteht für uns als Unternehmen zusätzlicher Handlungsspielraum, um die HHLA erfolgreich weiterzuentwickeln», sagte Vorstandschefin Angela Titzrath laut Mitteilung. Die HHLA hält an ihrem unveränderten Dividendenvorschlag von 0,70 Euro je A-Aktie fest.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren