Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburgs Alsterschwäne kehren auf die Alster zurück

15.04.2020 - Die Winterpause ist vorbei, die Hamburger Schwäne kehren auf die Alster zurück. Heute wird Schwanenvater Olaf Nieß die 120 Tiere aus dem Winterquartier entlassen und sie bis zur Krugkoppelbrücke begleiten. Von dort aus werden die Tiere in ihre angestammten Quartiere zurückkehren.

  • Ein Schwan setzt zum Flug an. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schwan setzt zum Flug an. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Mühlenteich sind die Schwäne während der Wintermonate, wenn nötig, gefüttert worden. Zudem ist das Quartier eisfrei, was ein Festfrieren der Tiere im Eis verhindert. Wegen der gegenwärtigen Corona-Pandemie sollen größere Menschen-Ansammlungen während des Transports unter allen Umständen vermieden werden. So finden die traditionellen Begleitfahrten für Medienvertreter nicht statt.

Das Hamburger Schwanenwesen hat eine jahrhundertelange Tradition. Das Amt des Schwanenvaters gibt es seit 1674. In Hamburg gelten die Schwäne als Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit der Hansestadt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren