Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hamburgs Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks hört auf

25.02.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks wird dem künftigen Senat nicht mehr angehören. Die 63 Jahre alte SPD-Politikerin zieht sich aus persönlichen Gründen aus der Politik zurück, wie der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Dennis Krämer, am Dienstag bestätigte. «Ich habe den Ersten Bürgermeister darüber informiert, dass ich nicht in den neuen Senat eintreten werde. Ich beende meine berufliche und politische Laufbahn», wurde Prüfer-Storcks in der Online-Ausgabe des «Hamburger Abendblatts» zitiert. Auch der NDR hatte darüber berichtet.

  • Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), Gesundheitssenatorin in Hamburg, vor der Presse. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), Gesundheitssenatorin in Hamburg, vor der Presse. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwei Tage nach dem Wahlsieg von SPD und Grünen in Hamburg dankte ihr Finanzsenator Andreas Dressel: «Vielen Dank, liebe Cornelia, für Dein herausragendes Wirken für Gesundheit & Verbraucherschutz», twitterte der SPD-Politiker. Prüfer-Storcks führt seit März 2011 die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren