Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Handballer des THW Kiel wollen den Gruppensieg klar machen

12.02.2020 - Kiel (dpa) - Die Handballer des THW Kiel stehen vor einem großen Schritt in der Champions League: Gewinnt der deutsche Rekordmeister heute sein Heimspiel gegen den ungarischen Champion Telekom Veszprem, ist den «Zebras» der erste Platz in der Vorrundengruppe B nicht mehr zu nehmen. «Unser ganz großes Ziel ist das Final Four in Köln. Auf dem Weg dorthin wäre der Gruppensieg ein echter Meilenstein. Deshalb wollen wir uns diesen jetzt auch nicht mehr nehmen lassen», sagte Kapitän Domagoj Duvnjak.

  • Handball-Spieler in Aktion. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Handball-Spieler in Aktion. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als Gruppensieger würde die Mannschaft von THW-Trainer Filip Jicha das Achtelfinale überspringen und zudem im Rückspiel des Viertelfinales Heimrecht haben. Das ist bislang keinem deutschen Verein seit der Modus-Änderung in der Saison 2015/16 gelungen.

Für die Kieler ist es schon das 20. Aufeinandertreffen mit Veszprem. Neun THW-Siegen stehen zehn Niederlagen gegenüber. Duvnjak: «Das sind die Spiele, auf die sich jeder Sportler freut.» Zuletzt hatten die Kieler im Hinspiel 37:31 am Plattensee gewonnen. Nicht mitwirken wird Nationalspieler Patrick Wiencek. Der Kreisläufer und Abwehrstratege hatte im Bundesligaspiel gegen den HC Erlangen (29:15) erlitten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren