Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hochsaison für Wespen- und Hornissen-Berater noch bis Herbst

26.08.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Wespen- und Hornissen-Berater haben in Hamburg derzeit Hochsaison und sind auf vielen Einsätzen unterwegs. In der Hansestadt gibt es der Umweltbehörde zufolge etwa ein halbes Dutzend Fachleute, die sich bei Bedarf um die Nester der Insekten kümmern und sie an einen anderen Ort in der Natur umsetzen können. «Mit Beginn der Saison im Juli klingelt täglich mehrmals das Telefon», sagte Berater Bent Schubert der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Zudem würden nach der Rückkehr aus dem Urlaub viele Menschen ein Nest in der Nähe ihrer Wohnung oder ihres Hauses entdecken.

  • Hornissen bauen in einem Lüftungsrohr ein Hornissennest. Foto: Georg Wendt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hornissen bauen in einem Lüftungsrohr ein Hornissennest. Foto: Georg Wendt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das grundlose Töten von wildlebenden Tieren ist verboten. Hummeln, Hornissen und Wespen stehen unter Naturschutz - durch das Bundesnaturschutzgesetz. Hornissen stehen als Wespenart gar auf der Roten Liste der stark gefährdeten Arten. Wer ein Nest von Hornissen zerstört, riskiert hohe Strafen. Im Norden können - zumindest auf dem Papier - bis zu 50 000 Euro dafür fällig sein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren