Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hohe Corona-Zahlen im Kreis Pinneberg: Schärfere Maßnahmen

22.10.2020 - Der Kreis Pinneberg verschärft die Corona-Maßnahmen: Weil der Grenzwert von 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen überschritten wurde, muss gehandelt werden. Am Samstag treten die Verschärfungen in Kraft.

  • Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wegen hoher Corona-Zahlen treten im Kreis Pinneberg am Samstag verschärfte Maßnahmen in Kraft. Der Inzidenzwert - die Zahl der Corona-Fälle pro 100 000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage - sei über die entscheidende Marke von 35 gestiegen, teilte eine Sprecherin des Kreises am Donnerstag mit. Es habe zudem 35 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gegeben. Der 7-Tage-Inzidenzwert liege jetzt bei etwa 40.

Die am Donnerstagabend bekanntgegebene Allgemeinverfügung sieht vor, dass in den Städten Elmshorn und Uetersen in einigen öffentlichen Bereichen Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen sind. Gastronomiebetriebe müssen um 23.00 Uhr schließen. Veranstaltungen im öffentlichen Raum mit Gruppenaktivität ohne feste Sitzplätze dürfen maximal 25 Teilnehmer innerhalb und außerhalb geschlossener Räume haben.

Märkte wie Messen, Flohmärkte oder Landmärkte im öffentlichen Raum dürfen eine gleichzeitige Teilnehmerzahl von 500 Personen außerhalb und 250 Personen innerhalb geschlossener Räume nicht überschreiten. Für Veranstaltungen im öffentlichen Raum mit festen Sitzplätzen, wie Konzerte, Lesungen, Vorträge, Theater, Kinos und Autokinos, sind maximal 500 Personen und 250 Personen innerhalb geschlossener Räume zulässig.

Im privaten Wohnraum und auf dem dazugehörigen Grundstück dürfen sich nur noch bis zu 15 Personen treffen. Das gilt innerhalb und außerhalb geschlossener Räume. Für die Ausübung von Sport gelten dieselben Höchstgrenzen wie für Konzerte.

Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis einschließlich 1. November. «Bei dem aktuellen Infektionsgeschehen ist allerdings davon auszugehen, dass diese verlängert oder sogar noch verschärft wird», teilte die Kreissprecherin mit.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren