Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Im Norden 2019 der höchste Krankenstand seit zehn Jahren

06.04.2020 - Der Krankenstand der Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr den höchsten Wert seit zehn Jahren erreicht. Wie die Barmer am Montag auf Grundlage der Krankmeldungen ihrer Versicherten im Jahr 2019 berichtete, hatten 54,6 Prozent der Erwerbspersonen mindestens einen Krankenschein vorgelegt. Damit erhöhte sich der Krankenstand auf 5,08 Prozent. Auf 100 Erwerbstätige entfielen 1854 Fehltage.

  • Arbeitsunfähikeitsbescheinigungen. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Arbeitsunfähikeitsbescheinigungen. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Insgesamt waren die Beschäftigten in Schleswig-Holstein durchschnittlich 18,5 Tage krankgeschrieben», sagte Barmer-Landesgeschäftsführer Bernd Hillebrandt. Frauen kamen auf 19,8 Tage. Regional war das Bild unterschiedlich. Neumünster hatte mit durchschnittlich 20,51 Fehltagen die meisten, gefolgt von Ostholstein (19,77) und Kiel (19,71). Die niedrigsten Zahlen ergaben sich für Nordfriesland (16,65), Pinneberg (16,68) und Stormarn (16,98).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren