Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Innensenator warnt vor Missachtung der Kontaktsperren

27.03.2020 - Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) hat die Bürger vor einer Missachtung der wegen der Corona-Pandemie erlassenen Kontaktsperren gewarnt. «Die Regeln gelten weiterhin. Von Lockerung kann vorerst keine Rede sein. Und wir werden auch am Wochenende sehr konsequent damit umgehen», kündigte Grote am Freitag an. Bisher sei die Akzeptanz in der Bevölkerung sehr hoch. «Wir sind aber auch darauf vorbereitet, entsprechend vorzugehen, wenn wir feststellen, dass die Disziplin etwas nachlässt.» Grote sagte, bei notorischen Verstößen oder Quarantäneverstößen drohten auch Ingewahrsamnahmen. Insgesamt habe es seit Inkrafttreten der Allgemeinverfügung Mitte März mehr als 1000 Strafanzeigen gegeben, zunächst vor allem wegen widerrechtlich geöffneter Läden, nun wegen der Kontaktverbote.

  • Der Hamburger Innensenator Andy Grote (SPD). Foto: Regina Wank/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Hamburger Innensenator Andy Grote (SPD). Foto: Regina Wank/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren