Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Innenstadt-Konzept abgeschrieben? Streit der Kandidaten

13.02.2020 - Hamburg (dpa/lno) - In einem Radio-Duell der Hamburger Bürgermeisterkandidaten hat Amtsinhaber Peter Tschentscher (SPD) den Vorwurf der Grünen zurückgewiesen, das kürzlich vorgestellte Konzept für eine attraktivere Innenstadt mit mehr Platz für Fußgänger sei bei ihnen abgeschrieben. «Es war genau umgekehrt», sagte Tschentscher am Donnerstagmorgen in einer Sendung von Radio Hamburg zur Bürgerschaftswahl am 23. Februar.

  • P. Tschentscher (SPD, l), Bürgermeister, und K. Fegebank (Grüne), Herausforderin, geben sich die Hand. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    P. Tschentscher (SPD, l), Bürgermeister, und K. Fegebank (Grüne), Herausforderin, geben sich die Hand. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Grünen hätten im Sommer groß Pläne für eine autofreie Innenstadt angekündigt. «Da hab ich gleich gesagt, das kann nicht funktionieren, nur mit massiven Staus an anderer Stelle», betonte Tschentscher. «Wir müssen uns - wenn überhaupt - schrittweise in die Autofreiheit bewegen, einzelne Straßen reinnehmen.» Dann hätten die Grünen umgeschwenkt und «im Prinzip unseren SPD-Kurs übernommen».

Das wies seine Herausforderin Katharina Fegebank (Grüne), Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin, zurück und betonte: «Das Original sind hier die Grünen.» Die Grünen seien für eine «weitgehend autofreie Innenstadt». «Ich glaube, das ist der Weg, den wir gehen müssen, um die Innenstadt zu beleben.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren