Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Investor stellt mehrstöckige Musterfassade des Elbtowers auf

07.05.2020 - Fünf Jahre vor der geplanten Fertigstellung des Elbtowers in der Hamburger Hafencity wird derzeit eine Musterfassade des künftig höchsten Gebäudes der Stadt aufgebaut. «Wir errichten einen 1:1-Fassadenprototyp - 11 Meter hoch, 13,5 Meter breit», sagte Torben Vogelgesang, Niederlassungsleiter der Signa in Hamburg. Die Musterfassade soll in der kommenden Woche fertig gestellt werden. Damit würde das Projekt «anfassbar und erlebbar». Der Baubeginn für das 245 Meter Hochhaus ist für 2021 geplant. Es soll den Angaben zufolge das dritthöchste Gebäude Deutschlands werden.

  • Ein Modell des geplanten «Elbtowers» in der Hafencity steht im Rathaus. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Modell des geplanten «Elbtowers» in der Hafencity steht im Rathaus. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Investmentgesellschaft Signa hatte das Grundstück bei den Elbbrücken von der Stadt erworben und plant darauf nun den 245 Meter hohen Hingucker der Hansestadt. Das geplante Hochhaus mit seinen 61 Stockwerken soll bis 2025 fertig gestellt werden. Der Investor will rund 700 Millionen Euro in den Bau investieren.

Die Bauplanungen seien trotz der Corona-Krise weiterhin im Zeitplan. «Konkret gehen wir davon aus, dass in circa sechs Monaten die Vorweggenehmigung erreicht sein wird», sagte ein Sprecher der Hafencity am Donnerstag in Hamburg. Zuvor hatte das «Hamburger Abendblatt» berichtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren