Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Junger Mann will schlichten: Lebensgefährlich verletzt

27.10.2020 - Bei einer Auseinandersetzung an der Hamburger Binnenalster ist ein 21-Jähriger mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte er am späten Samstagabend offenbar einen Streit zwischen zwei anderen Männern schlichten wollen. Einer der beiden habe ihm daraufhin einen Stich in den Bauch versetzt. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

  • Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Verletzte flüchtete zum Jungfernstieg und fuhr mit der S-Bahn noch bis zum Bahnhof Veddel. Dort wurde er in ein Krankenhaus gebracht, nachdem ein Bekannter den Rettungsdienst verständigt hatte. Er brauchte eine Notoperation.

In Tatortnähe, also in der Grünanlage Neuer Jungfernstieg/Lombardsbrücke, sollen mehrere andere Männer gewesen sein, die die Streitenden kannten. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren