Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Justizminister beraten über das Containern von Lebensmitteln

06.06.2019 - Lübeck (dpa/lno) - Die Justizminister der Länder haben am Donnerstag ihre Beratungen in Lübeck fortgesetzt. Dabei geht es unter anderem um den Vorschlag aus Hamburg, das Einsammeln weggeworfener Lebensmittel aus Abfallcontainern von Supermärkten zu legalisieren. Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) hatte die umstrittene Initiative mit dem Ziel eingebracht, die massenhafte Verschwendung von Nahrungsmitteln zu bekämpfen. Bisher kann das sogenannte Containern juristisch als Diebstahl oder Hausfriedensbruch geahndet werden.

  • Brötchen und andere Lebensmittelabfälle sind in einer Tonne zu sehen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Brötchen und andere Lebensmittelabfälle sind in einer Tonne zu sehen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Justizminister befassen sich auf Antrag Schleswig-Holsteins auch mit der Förderung des Sports von Strafgefangenen. Über die Ergebnisse der Konferenz wollen sie am Mittag informieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren