Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Karl-May-Spiele feiern Saison-Premiere am Kalkberg

29.06.2019 - Wilde Action, Indianergebrüll und bekannte Schauspieler hoch zu Roß - in Bad Segeberg starten die Karl-May-Spiele in ihre neue Saison. Die wichtigste Rolle übernimmt diesmal Alexander Klaws. Auch Stinktiere sind dabei. Gleichzeitig steht ein großer Abschied an.

  • Die Schauspieler Sascha Gluth, Harald Wieczorek und Alexander Klaws (l-r.) in einer Szene aus «Unter Geiern». Foto: Frank Molter © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Schauspieler Sascha Gluth, Harald Wieczorek und Alexander Klaws (l-r.) in einer Szene aus «Unter Geiern». Foto: Frank Molter © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bad Segeberg (dpa) - Schneller Galopp durch die Berglanglandschaft der Rocky Mountains, harte Kämpfe im Wilden Westen und eine kleine Romanze: Heute feiert das neue Stück der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg Premiere. Hauptdarsteller in «Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers» sind Schauspieler und Musical-Darsteller Alexander Klaws als Winnetou, Schauspieler Raúl Richter als Bärenjäger-Sohn Martin Baumann sowie Model und Schauspielerin Larissa Marolt als eigensinnige Schauspielerin Tiffany O'Toole.

Das diesjährige Stück hat wieder Regisseur Norbert Schultze jr. für die Arena am Kalkberg inszeniert. Der 76-Jährige hat damit bereits zum 19. Mal Regie bei den Karl-May-Spielen geführt. Er gibt 2019 gleichzeitig seine Abschiedsvorstellung.

Die Produktion, die bis zum 8. September läuft, kostet dem Veranstalter zufolge insgesamt 5,2 Millionen Euro. Etwa 500 000 Euro davon sind in Bühnenbild, Licht, Bild, Ton und Kostüme investiert worden.

In diesem Jahr treten mehr als 80 Mitwirkende, 25 Pferde, ein afrikanischer Schreiseeadler, ein Weißrückengeier, diverse Hühner, Ziegen, ein Watussirind mit mächtigen Hörnern und die Stinktiere Bruno und Fritzi auf. Seit 1952 werden im Kalkbergstadion von Bad Segeberg Karl Mays Abenteuerromane auf die Bühne gebracht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren