Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Keine neuen Erkenntnisse im Fall des toten Rentners

29.03.2020 - Nach dem gewaltsamen Tod eines Rentners aus Hamburg-Wilhelmsburg hat die Polizei noch keine heiße Spur. Zum Mord an dem 83-Jährigen könne man noch keine neuen Erkenntnisse mitteilen, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage am Sonntagmittag. Nach Informationen der «Bild-Zeitung» soll der Rentner wohl erwürgt worden sein. Eine Mordkommission ermittelt.

  • Polizeiauto mit Blauchlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeiauto mit Blauchlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 83-Jährige war am vergangenen Sonntag (22.3.) von Feuerwehr und Polizei tot in seiner Wohnung im Stadtteil Wilhelmsburg gefunden worden. Bereits die Auffindesituation habe darauf hingedeutet, dass der Mann keines natürlichen Todes gestorben sei, teilte die Polizei dazu mit. Eine Obduktion bestätigte schließlich, dass der 83-Jährige gewaltsam zu Tode gekommen war.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren