Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kliniken in Husum und Niebüll öffnen wieder schrittweise

30.01.2021 - Die von einem Corona-Ausbruch betroffenen Kliniken in Husum und Niebüll kehren stufenweise zum Normalbetrieb zurück. Die Klinik Niebüll stehe bereits ab diesem Sonntag (31. Januar) ab 6 Uhr wieder vollständig zur Verfügung, teilte der Kreis Nordfriesland am Samstagabend mit. Das Krankenhaus in Husum öffne am Montag um 6 Uhr für Notfälle und die Geburtshilfe. Auch die Medizinischen Versorgungszentren mit den Facharztpraxen an beiden Standorten nehmen den Angaben nach ihren Betrieb wieder auf. Zuvor hatte es einen zweiwöchigen Belegungsstopp gegeben.

  • Die Klinik in Husum. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Klinik in Husum. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei insgesamt 200 Patienten und Mitarbeitern war das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Ursache des Ausbruchs sei bislang «trotz intensiver Suche und umfangreicher Nachverfolgungen» unklar, hieß es. Patienten, deren geplante Behandlungen in der letzten Zeit verschoben worden sind, werden angerufen, um neue Termine zu vereinbaren.

Bei der dritten Reihentestung aller Mitarbeitenden am Donnerstag und Freitag sei in Niebüll niemand positiv auf das Coronavirus getestet worden, hieß es. In Husum habe es zwar drei neue positive Befunde gegeben, es werde aber von einer Ansteckung außerhalb des Klinikums ausgegangen.

«Wir sind alle sehr erleichtert, dass wir unserer Bevölkerung in einem ersten Schritt wieder die gewohnte Notfallversorgung bieten können und dass unser Rettungsdienst die nächstgelegene Notaufnahme nun wieder schneller erreicht», wurde Landrat Florian Lorenzen zitiert. Die zusätzlichen Maßnahmen hätten Wirkung gezeigt.

Alle Mitarbeiter der Klinik würden regelmäßig auf Corona getestet. Zunächst würden in Husum Alt- und Neupatienten in unterschiedlichen Räumen und von gesonderten Behandlungsteams betreut, hieß es. Die Fachabteilung für Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, mit der sich das Klinikum bereits seit Jahren eng abstimme, werde das Hygienekonzept in den kommenden Tagen auch vor Ort überprüfen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren