Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Knoll, Kalla, Dudziak: Personalnot beim FC St. Pauli

10.05.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Jos Luhukay strebt mit dem FC St. Pauli einen versöhnlichen Saison-Ausklang in der 2. Fußball-Bundesliga an. «Es ist extrem wichtig, in den letzten beiden Spielen eine gute Leistung auf den Platz zu bekommen - für unsere Fans, aber auch für die Ehre der Mannschaft», sagte der Trainer des Kiezclubs am Freitag in Hamburg mit Blick auf das letzte Heimspiel gegen den VfL Bochum am Sonntag (15.30 Uhr). Auch diese Partie im Millerntor-Stadion ist mit 29 456 Zuschauern, darunter 2800 Fans aus Bochum, wieder ausverkauft.

  • Jos Luhukay, Trainer des FC Sankt Pauli. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jos Luhukay, Trainer des FC Sankt Pauli. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dies müsse zusätzlicher Ansporn für die Braun-Weißen sein, findet Luhukay. «Die Spieler, die am Sonntag auflaufen, werden absolut an ihre Grenze gehen - davon bin ich überzeugt», sagte der 55 Jahre alte Nachfolger des im April freigestellten Markus Kauczinski.

Allerdings beklagt der Niederländer große Personalprobleme. Neben sechs Langzeitverletzten drohen auch die angeschlagenen Stammkräfte Marvin Knoll, Jeremy Dudziak und Jan-Philipp Kalla auszufallen. Auch Ryo Miyaichi ist verletzt, fehlt aber ohnehin wegen einer Gelbsperre.

Luhukay warnt die ihm zur Verfügung stehenden Akteure vor einer «sehr erfahrenen und gut strukturierten Bochumer Mannschaft». In Lukas Hinterseer (18 Tore, 8 Vorlagen) hat sie «einen Top-Torjäger» in ihren Reihen, den es am Sonntagnachmittag unbedingt auszuschalten gelte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren