Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Köhlbrandbrückenlauf mit nur 1600 Teilnehmern

01.10.2020 - Beim Köhlbrandbrückenlauf wird es aufgrund der Corona-Pandemie am Samstag ein deutlich kleineres Starterfeld als üblich geben. Statt 6000 Teilnehmern sind für die Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit in diesem Jahr nur 1600 Läuferinnen und Läufer zugelassen, die sich auf acht Startblöcke à 200 Läufer verteilen. Dabei werden die ersten Sportler die zwölf Kilometer lange Strecke, bei der die Hamburger Brücke zweimal überquert wird, um 8.00 Uhr in Angriff nehmen. Der letzte Lauf wird um 15.00 Uhr gestartet.

  • Teilnehmer laufen über die Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen beim sogenannten Köhlbrandbrückenlauf. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmer laufen über die Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen beim sogenannten Köhlbrandbrückenlauf. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir freuen uns, dass wir in Abstimmung mit der Stadt eine Lösung gefunden haben, in der für alle Beteiligten der Hygieneschutz bestmöglich gewährleistet ist und die Veranstaltung einigermaßen authentisch bleibt», sagte Cheforganisator Frank Thaleiser am Donnerstag. Damit würde man «auch ein wichtiges Signal für den Laufsport» senden, fügte Thaleiser hinzu.

Prominentester Athlet ist Philipp Pflieger vom LT Haspa Marathon Hamburg. Der 33-Jährige nutzt den Lauf zur Vorbereitung auf einen Marathon am 6. Dezember in Valencia. Dort will Pflieger einen Angriff auf die Norm für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio starten. «Ich freue mich sehr darauf, weil es meine Premiere bei dieser besonderen Veranstaltung ist», sagte Pflieger, der am vorigen Wochenende zwei Rennen in Berlin gelaufen ist und am Samstag um 10.00 Uhr startet.

Einen Streckenrekord wird der erfahrene Regensburger allerdings nicht aufstellen können. Die bisherige Länge der Strecke (12,3 Kilometer) ist um 300 Meter gekürzt worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren