Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Krawietz/Mies: Turnierplanung «nicht optimal»

22.07.2019 - Hamburg (dpa) - Die deutschen Doppelspieler Kevin Krawietz und Andreas Mies haben ihre Turnierplanung nach dem sensationellen Triumph bei den French Open als «nicht optimal» bezeichnet. «Im Nachhinein hätten wir Antalya besser nicht gespielt», sagte der Kölner Mies (28) am Montag bei einem Medientermin in Hamburg. «Die Rasensaison kam ein bisschen zu schnell», sagte Krawietz (27).

  • Kevin Krawietz (l) und Andreas Mies haben ihre Turnierplanung als «nicht optimal» bezeichnet. Foto: Pavel Golovkin/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kevin Krawietz (l) und Andreas Mies haben ihre Turnierplanung als «nicht optimal» bezeichnet. Foto: Pavel Golovkin/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mies und Krawietz hatten auf Sand in Paris als erstes deutsches Doppel seit 82 Jahren einen Grand-Slam-Titel gefeiert. Anschließend waren sie bei den Rasenturnieren in Antalya, Halle/Westfalen und in Wimbledon jeweils in der ersten Runde gescheitert.

«Wir müssen die French Open jetzt aus dem Kopf kriegen», sagte Mies und betonte: «Wir müssen in unsere neue Rolle hineinwachsen. Es ist unglaublich, was in letzter Zeit alles passiert ist.» Beim Sandplatz-Turnier in Hamburg sind der Coburger Krawietz und Mies an Nummer zwei gesetzt. «Wir schauen nicht auf die Setzliste. Es ist ein großes Turnier, die Gegner sind alle schwer», sagte Krawietz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren