Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Krebstest für Feuerwehrleute: Feuerwache kontaminiert?

16.07.2020 - Eine Feuerwache in Hamburg-Alsterdorf ist möglicherweise mit krebserregenden Stoffen kontaminiert. Zur Zeit werde geprüft, ob die Grenzwerte für Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in der Wache überschritten würden, sagte Feuerwehrsprecher Martin Schneider am Donnerstag. Vorsorglich sei das Feuerwehrgerätehaus zunächst geschlossen worden. Zuvor hatte die «Bild» berichtet.

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unebenheiten im Boden hätten die Kameraden auf die Spur gebracht. Nun sollen den Angaben zufolge verschiedene Untersuchungen zeigen, ob eine Gefährdung für die Feuerwehrleute besteht. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine alte Panzerhalle, in der sich die Retter eingemietet haben.

Die Freiwilligen Feuerwehren Alsterdorf und Eppendorf teilen sich das Gerätehaus. Insgesamt seien 57 Kameraden und Mitglieder der Jugendfeuerwehr betroffen. Sie sollen jetzt schnellen Zugang zu Krebs-Tests bekommen, wie Schneider betonte.

Dass es durch die Schließung der Feuerwache zu Engpässen in der Brandbekämpfung komme, sei unwahrscheinlich. Das Wachrevier der beiden Feuerwehren werde nun von benachbarten Einsatzkräften abgedeckt. Einwohner in Alsterdorf oder Eppendorf müssen laut Schneider also keine Angst haben, dass niemand komme, wenn es brennt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren