Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kundgebung: Schäfer stöhnen unter Wolf-Attacken

19.12.2019 - Friedrichskoog (dpa/lno) - Die Schäfer an der Westküste fordern Hilfe beim Schutz ihrer Herden. Selbst sogenannte wolfssichere Zäune schützen ihre Tiere nicht vor Attacken der grauen Jäger. Nach Angaben des Landesverbands Schleswig-Holsteinischer Schaf- und Ziegenzüchter reißt ein Wolf seit Mitte November Nacht für Nacht Schafe in Dithmarschen. In der Nacht zum Mittwoch habe eine in Panik versetzte Schafherde einen Elektronetzzaun niedergetrampelt und einen Verkehrsunfall verursacht.

  • Ein Wolf steht in einem Gehege im Wildpark Neuhaus. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Wolf steht in einem Gehege im Wildpark Neuhaus. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Schäfer würden nahezu hilflos vor dem Problem stehen, das ihre Kräfte verschleißt und die Betriebe gefährdet, sagte Verbandsgeschäftsführerin Janine Bruser. Mit einer Kundgebung wollen Schäfer heute in Friedrichskoog im Kreis Dithmarschen auf ihre Probleme aufmerksam machen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren