Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landtag berät über Arbeitsbelastung in Gefängnissen

21.02.2020 - Kiel (dpa/lno) - Die Personalsituation in Schleswig-Holsteins Gefängnissen steht am Freitag im Fokus des Landtags. Die Landesregierung will mehr Mitarbeiter im Justizvollzug einstellen, um die Arbeitsbelastung der Beschäftigten zu verbessern. Ende August hatte die Gewerkschaft der Polizei die Arbeitssituation in einem offenen Brief an Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) kritisiert.

  • Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Verbraucherschutz- und Justizministerin von Schleswig-Holstein. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Verbraucherschutz- und Justizministerin von Schleswig-Holstein. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut Ministerium waren seit 2012 48 neue Stellen für die Justizvollzugsanstalten geschaffen worden, davon alleine 5 im vergangenen Jahr. In den Haushaltsberatungen hatte sich die Koalition unter anderem darauf auf die weitere Finanzierung von 17 Anwärterstellen für Referendare im Bereich der Justiz und zwei neue Ärztestellen im Justizvollzug verständigt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren