Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Leistner glaubt an Aufstieg: «Geben als Team alles dafür»

25.01.2021 - HSV-Profi Toni Leistner kann sich im Mai einen seiner beiden sportlichen Herzenswünsche erfüllen - den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. «Es ist noch ein harter und langer Weg, aber wir geben als Team alles dafür», sagte der Abwehrchef des Zweitliga-Spitzenreiters Hamburger SV am Sonntagabend in der Sendung «Sportclub» des NDR-Fernsehens. Nach Abschluss der Hinrunde geht der HSV (36 Punkte) als Erster vor dem VfL Bochum (33), Holstein Kiel (32) und Fortuna Düsseldorf (31) in die zweite Saisonhälfte.

  • Der Nürnberger Tom Krauß (l) kämpft mit dem Hamburger Toni Leistner um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Nürnberger Tom Krauß (l) kämpft mit dem Hamburger Toni Leistner um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 30 Jahre alte Sommer-Zugang Leistner erwartet allerdings heftige Gegenwehr der Verfolger im Aufstiegskampf. «Die anderen Teams wollen uns etwas wegnehmen und sind immer extrem heiß, gegen den HSV zu spielen», betonte der Innenverteidiger. Der nächste Gegner Fortuna Düsseldorf am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) sei eine von vier bis fünf Mannschaften, die bis zum Ende vorn dabei sein werden. «Die haben sich nach einem verkorksten Saisonstart absolut gefangen und sind eine Mannschaft mit vielen erfahrenen Bundesliga-Spielern im Kader.»

Die Fortuna werde am Dienstagabend «alles dafür tun, uns einen Strich durch die Rechnung zu machen. Wir wollen uns aber natürlich so schnell wie möglich ein bisschen absetzen und einfach konstant weiter punkten», meinte Leistner. Dessen zweiter sportlicher Herzenswunsch dürfte zum derzeitigen Zeitpunkt deutlich unrealistischer sein als der angepeilte Aufstieg mit dem HSV - denn Leistner würde nämlich gerne auch mal das Trikot von Borussia Dortmund tragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren