Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lufthansa-Oldtimer lagert in Bremen

18.09.2019 - Bremen (dpa/lni) - Ein zerlegter Lufthansa-Oldtimer vom Typ Junkers Ju 52 hat in Bremen in einen neuen vorläufigen Aufenthaltsort gefunden. Die 1936 in Dessau gebaute Maschine wurde in der Nacht zum Mittwoch mit einem Spezialtransport von der Lufthansa-Basis in Hamburg in ein Lagerhaus im Bremer Hafen gebracht. Dort wurden Rumpf, Tragflächen und Heck getrennt eingelagert. Der Transport habe «wie aus dem Bilderbuch» geklappt, sagte ein Firmensprecher.

  • Der Rumpf einer Junkers 52 (Ju 52) der Lufthansa steht zur Lagerung in einer Halle am Hafen in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Rumpf einer Junkers 52 (Ju 52) der Lufthansa steht zur Lagerung in einer Halle am Hafen in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Ju 52 mit dem Kennzeichen D-AQUI hatte im August 2018 ihren letzten Flug absolviert. Seitdem darf sie aus Sicherheitsgründen nicht mehr starten. Sie hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich mit Stationen in Norwegen, auf südamerikanischen Öl-Plattformen und in US-Flugshows.

Die Lufthansa erwarb den Flieger auf Initiative begeisterter Piloten 1984 zurück und restaurierte ihn in Hamburg umfassend. Der LH-Vorstand hat nach Firmenangaben beschlossen, die Maschine in Deutschland einzulagern und für eine künftige Ausstellung bereit zu halten. Ein zweiter zum Teil restaurierter Lufthansa-Oldtimer, eine Lockheed Super Star, wird mit dem Schiff aus den USA zurückgeholt und soll am 29. September ebenfalls in Bremen eintreffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren