Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann fällt bei Arbeitsunfall in Hamburg von Dach und stirbt

05.07.2020 - In Hamburg stürzt ein 56-Jähriger bei Renovierungsarbeiten vom Dach eines Einfamilienhauses zehn Meter in die Tiefe. Er erliegt noch am Unfallort seinen Verletzungen.

  • Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei einem Arbeitsunfall in Hamburg-Neuland ist ein 56 Jahre alter Mann tödlich verunglückt. Der Arbeiter sei am Samstag bei Renovierungsarbeiten vom Dach eines Einfamilienhauses am Neuländer Elbdeich rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei mit. Reanimationsversuche durch Arbeitskollegen und durch die Besatzung des verständigten Rettungswagens blieben erfolglos. Der 56-Jährige erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Ein Kriseninterventionsteam betreute am Unfallort die Arbeitskollegen des Verstorbenen, darunter auch dessen Schwiegersohn. Die Ursache des tödlichen Unfalls war auch am Sonntag zunächst unklar. Nach Polizeiangaben bestand der Verdacht, dass gegen Arbeitsschutzauflagen verstoßen worden sein könnte. Das zuständige Amt für Bauordnung und Hochbau wurde benachrichtigt. Da der 56-Jährige polnischer Staatsbürger war, wurde die polnische Polizei mit der Verständigung der Angehörigen des Mannes beauftragt.  

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren