Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Hamburg-Altona

21.03.2019 - Feuerwehrleute werden auf dem Weg zu einem Termin zufällig auf eine brennende Erdgeschosswohnung aufmerksam. Für einen 61-jährigen Bewohner kommt jede Hilfe zu spät.

  • Polizeibeamte und Beamte der Spurensicherung stehen nach einem Brand vor einem Wohnhaus. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeibeamte und Beamte der Spurensicherung stehen nach einem Brand vor einem Wohnhaus. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Altona ist ein Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute hatten das Feuer in der Stresemannstraße am Donnerstagmorgen während der Fahrt zu einem Termin zufällig entdeckt, wie ein Sprecher mitteilte. Sie bemerkten starken Rauch und stellten fest, dass die Wohnungstür vom Feuer bereits nach außen gewölbt war.

Alarmierte Kollegen löschten den Brand und fanden dabei einen 61-Jährigen leblos im Bett liegen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Bei dem 61-Jährigen handelt es sich mutmaßlich um den Wohnungsinhaber.

Einsatzkräfte brachten die übrigen Bewohner des Hauses in Sicherheit. Weitere Verletzte gab es nicht. Das Feuer wurde vollständig gelöscht, die Polizei nahm die Ermittlung der Brandursache auf. Teile der Stresemannstraße, eine der Hauptverbindungsstraßen in Hamburg, waren zeitweilig gesperrt.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei stellte aber keine Hinweise auf Fremdeinwirkung durch Dritte fest.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren