Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Matt Dillon ist besessen von kubanischer Musik

19.09.2019 - Hamburg (dpa/lno) - US-Schauspieler Matt Dillon besitzt nach eigenen Angaben eine der größten Sammlungen kubanischer Musik außerhalb Kubas. Seit Jahren sei er besessen von der Musik des mittelamerikanischen Landes, sagte er am Donnerstag auf dem Hamburger Reeperbahn-Festival.

  • Matt Dillon, US-Schauspieler und Filmemacher, spricht bei beim Reeperbahn-Festival zum Thema «The Art of Music and Film». Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Matt Dillon, US-Schauspieler und Filmemacher, spricht bei beim Reeperbahn-Festival zum Thema «The Art of Music and Film». Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das habe ihn auch dazu inspiriert, einen Dokumentarfilm über den kubanischen Musiker Francisco Fellove Valdés - besser bekannt als El Gran Fellove - zu drehen. Der 2013 gestorbene Kubaner habe ihn nicht nur als Schauspieler inspiriert, sondern auch als Mensch.

Dillon wurde bekannt durch Filme wie «Verrückt nach Mary», «Wild things» oder «L.A.Crash». In den vergangenen Jahren machte er auch Dokumentarfilme - weil er ein Masochist sei, scherzte der 55-Jährige.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren