Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Milde Temperaturen im Norden erwartet

18.01.2020 - Hamburg/Kiel (dpa/lno) - Winter-Freunde müssen sich in Norddeutschland weiter gedulden: Flächendeckender Frost und Schnee seien vorerst nicht zu erwarten, berichtete ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag. «Insgesamt ist es derzeit mit Temperaturen um die fünf Grad für die Jahreszeit leicht zu mild.» Am Samstag wurden im Norden Höchstwerte zwischen sechs und sieben Grad erwartet. Am Sonntag ist es überwiegend stark bewölkt bei etwa sechs Grad.

  • Spaziergänger gehen an der Ostsee bei bewölktem Himmel spazieren. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Spaziergänger gehen an der Ostsee bei bewölktem Himmel spazieren. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Hoch, das Anfang der Woche von Großbritannien aus nach Norddeutschland zieht, bringt voraussichtlich trockenes Wetter mit sich. Es sei zwar auch meistens stark bewölkt, aber bis weit in die kommende Woche hinein sei nicht mit Regen zu rechnen, erklärte der Meteorologe. Am Montag und Dienstag lägen die Höchstwerte bei milden fünf bis sieben Grad.

Einen richtigen Kälteeinbruch habe es in Norddeutschland zwar bisher noch nicht gegeben, sagte der Meteorologe. Aber es folgten noch die Monate Februar und März, in denen es nicht unüblich sei, dass es richtig kalt werde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren